google-site-verification: googleaaef11c158bfa743.html
 

Das 2. Chakra - Sakralchakra


Das Sakralchakra (2. Chakra) steht für

Kreativität, Gefühle, Erotik, Ehrgeiz, Selbstvertrauen, Freude und Erfolg. Außerdem ist das Chakra für die Hormone (Östrogen, Testosteron und Progesteron) zuständig sowie für den Beckenraum, die Lendenwirbel, Fortpflanzungsorgane und die Nieren.



Wenn

- wir chronische Müdigkeit und Lustlosigkeit verspüren - körperliche Berührungen nicht genießen können - Intimität nicht zulassen können - starken Stimmungsschwankungen ausgesetzt sind

- zu extremer Eifersucht neigen - Schmerzen im Bereich der Lendenwirbel haben - unter Nierenerkrankungen leiden

dann können Blockaden oder Störungen im 2. Chakra (Sakralschakra) die Ursache sein.

Durch einen Ausgleich und die Harmonisierung der Chakren kann hier Besserung eintreten.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge