google-site-verification: googleaaef11c158bfa743.html Das innere Kind - So verliebst Du Dich in Dich selbst

Das innere Kind - So verliebst Du Dich in Dich selbst

Aktualisiert: 19. Juni 2018

30. November

2016

Das innere Kind - So verliebst Du Dich in Dich selbst - Compassioner 11.10.2016


Meinen Artikel über das innere Kind finden Sie auch unter diesem Link

http://compassioner.com/allgemein/das-innere-kind-so-verliebst-du-dich-in-dich-selbst/

Das innere Kind - So verliebst du Dich in Dich selbst




DU bist einzigartig! Auf der ganzen Welt gibt es niemanden, der so ist wie DU. Du bist Liebe und deine Sehnsucht ist Glücklichsein.


Das innere Kind – viel mehr als nur Vergangenheit


Mit deiner Geburt bist du als vollkommenes Wesen auf diese Welt gekommen, um Deine Potenziale auszuschöpfen und sie in die Welt zu tragen. Deine natürliche Leichtigkeit, Freude und Offenheit haben dich mit strahlenden, staunenden Augen deine Welt erkunden lassen. Voller Begeisterung und Spontanität hast du dich vom Leben mitziehen lassen und dich mutig und voller Tatendrang auf Erfahrungen eingelassen. Dein Antrieb hieß Wissensdurst, Neugier und Begeisterung. Deine Basis Liebe und Gefühl.


Mit dem größer werden folgten deinen Gefühlen Bewertungen von außen und die Lernerfahrung war vielleicht, die „schlechten“ Gefühle zu unterdrücken. Da reichten schon Sätze wie z.B. „Hör auf zu heulen“ oder „stell dich nicht so an“.

Schmerzliche Erfahrungen hast du abgespeichert, unerfüllte Bedürfnisse blieben unerfüllt. Daraus haben sich Glaubenssätze entwickelt wie z. B. „ich bin nicht gut genug“ , „ich genüge nicht“ oder „ich bin nicht liebenswert“.

Irgendwann kam dann zur Basis Gefühl der Verstand dazu und du hast vielleicht gelernt, diesem viel mehr Aufmerksamkeit und Vertrauen zu schenken.

Endlich erwachsen reißt dann so ganz langsam die Verbindung zu dem offenen, glücklichen und begeisterungsfähigen inneren Kind, das du einst warst, ab. Und das was bleibt, ist ein erwachsener Mensch, dessen Gefühle aus der Vergangenheit wie z.B. Wut, Angst und Schmerz im Unterbewusstsein gespeichert sind und über Jahrzehnte hinaus in dir wirken und dich in Beziehung, im Job und im Alltag beeinflussen. Ein Erwachsener der sich auf seinen Verstand verlässt und glaubt seinen Gefühlen nicht vertrauen zu können. Ein Erwachsener, dessen Erleben von Lebensfreude, Glück, Zufriedenheit und Liebe ohne den Kontakt zum inneren Kind geschmälert werden.




Der Schlüssel zum Glück

Du bist etwas Besonderes –

niemand sieht die Dinge, so wie Du !

Wenn du wieder im Kontakt mit deinem inneren Kind bist, du dir wieder bewusst wirst, dass du ein vollkommenes Wesen bist, das sein volles Potenzial entfalten kann, öffnest du dir den Weg zur Lebensfreude und schaffst Raum für Glück und Zufriedenheit. Sobald du ihm die Türen öffnest, damit es wieder lebendig werden darf, dich ihm näherst, es nährst und ihm ein Verbündeter bist, wirst sich tief in dir ein Gefühl der Liebe zu dir selbst ausbreiten. Du schaffst einen Raum für dich und beginnst das Leben zu leben, dass ab sofort DEIN Leben ist. Du schaffst eine Verbindung zu dir selbst und eine Welt, in der du DU sein darfst. Du wirst dir selbst ein weiser Ratgeber und kannst deiner Kreativität und Intuition Ausdruck verleihen. Du lernst deinem Herzen zu folgen und deinem Gefühl zu vertrauen und bekommst automatisch die Selbstsicherheit, die dir vielleicht seit langem fehlt.

Du erkennst dein wahres Selbst, das in Wahrheit vollkommen, richtig und liebenswert ist. Du schaffst Platz in deinem Herzen für die Liebe.


Du bist das Wichtigste in Deinem Leben – Nimm Dir Zeit für Dich


Das was es braucht, um wieder mit deiner Quelle – deinem inneren Kind - in Kontakt zu kommen, ist Raum und Zeit. Stell Dir vor, du möchtest einen neuen Partner kennenlernen, auch das braucht Raum, Zeit und Aufmerksamkeit. Um dich zu verlieben, braucht es genau das und du möchtest deinen zukünftigen Partner kennenlernen mit allem, was ihn ausmacht. Und ähnlich ist es beim Inneren Kind. Der einzige Unterschied ist, dass du hier vor der beim Partner möglichen Ablehnung bewahrt wirst. Zumindest auf Dauer. Es wird dir keinen Korb geben und du darfst einfach DU selbst sein beim Kennenlernen.



Nimm dir also Zeit. Lerne das Kind kennen. Was isst es gerne? Was spielt es am liebsten? Was mag es gar nicht? Was macht ihm Freude? Was macht ihm Angst? Was ist sein Lieblingstier?

Dir fällt bestimmt noch mehr ein.

Lass dich mitreißen von seiner wunderbaren Kreativität, seiner Offenheit, seiner Begeisterungsfähigkeit, seiner Liebe und Freude.

Nach einer Weile kannst du wunderbar die Unterschiede zu deinem erwachsenen Anteil feststellen.


Je mehr du über dein inneres Kind erfährst und je regelmäßiger du dich um es kümmerst, um so mehr Vertrauen wird es zu dir bekommen. Vorstellbar wie eine Adoption, bei der auch ein völlig fremdes Kind mit seinen bereits vorhandenen Erfahrungen in dein Leben tritt. Was würdest du tun als liebevoller Erwachsener? Es willkommen heißen? Es halten? Es beschützen? Ihm Zeit lassen?


Nach der Kennlernphase wird dein inneres Kind mehr Vertrauen zu dir haben und dir vielleicht schon Erinnerungen preisgeben, die es geängstigt, verletzt oder traurig gemacht haben. Vielleicht kannst du hier schon mitfühlend und verständnisvoll mit ihm umgehen? Wenn es dir noch nicht gelingt, bleib dran und versuch es immer weiter. Gib Euch die Zeit, Euch langsam kennenzulernen, damit eine gefestigte Beziehung daraus werden kann.





Erkenne Dich selbst

Und wenn du dann eine ganze Weile mit deinem inneren Kind in Kontakt bist, dann wirst du feststellen, dass Ihr beide als Symbiose wirklich ein ganz erstaunliches Team seid. Jeder vertraut dem anderen, jeder kennt und respektiert die Bedürfnisse des anderen. Du bist dann DU mit allen Facetten. Und du erkennst, was für ein liebenswertes, vollkommenes Wesen Du bist.


Denn niemand fühlt so wie du, keiner sieht aus so wie du, keiner spricht, denkt und riecht so wie du. Niemals wird jemand so lachen wie du oder die Tränen weinen können, wie du sie weinst. Niemals wird jemand deine Hände, deine Haare und deine Stimme haben. Du bist die einzige Person auf der ganzen Welt, die so ist, wie du bist.


Du bist einzigartig, du bist etwas ganz Besonderes.


Und wenn du jetzt erkennst, wie wundervoll du bist und wie viel Vollkommenheit du in dir trägst, was hält dich jetzt noch davon ab, dich in dich selbst zu verlieben?

7 Ansichten
©2006+2020
Nicole Klehm 
Impressum
AGBs
Datenschutz
  • Nicole Klehm - Facebook
  • Nicole Klehm - Instagram
  • YouTube - Grey Circle
Nicole Klehm 
Dorfstraße 55 a, Ärztehaus
21763 Neuenkirchen
0 47 51 - 978 16 30
mail(at)nicole-klehm.de